Skip to main content

Digitale Transformation der Food Supply Chain

DLG-Food Industry (2. und 3. Dezember 2020)

Die digitale Transformation bietet der Ernährungswirtschaft attraktive Möglichkeiten, um mit innovativem Datenmanagement, smarten Technologien und flexiblen Herstellungsverfahren Prozesse effizienter zu gestalten, sich für die Zukunft zu rüsten und Wettbewerbsvorteile aufzubauen.

Anerkannte Experten bieten Lösungsansätze zu aktuellen Fragestellungen rund um Blockchain und Cybersecurity. Die Teilnehmer erhalten wertvolle Anregungen und konkrete Empfehlungen für die Praxis.

Konferenz 2020

2. Dezember 2020

Fokus: Blockchain

11:15 Uhr: Check-In
12:00 Uhr: Opening
Simone Schiller, Geschäftsführerin Fachzentrum Lebensmittel, DLG e.V., Frankfurt am Main
Prof. Dr. med. vet. Katharina Riehn, Vorsitzende DLG-Fachzentrum Lebensmittel, Frankfurt am Main

  • 12:15 Uhr: Blockchain – lückenlos und schnell: Innovative Lösungen für mehr Lebensmittelsicherheit
    • Risk Due Diligence für mehr Lebensmittelsicherheit in der Blockchain, Anselm Elles, AFC GmbH
    • Blockchain in der praktischen Anwendung – Ein Erfahrungsbericht, Hans-Dieter Philipowski, ENFIT
    • Innovatives Mehrweg-System für die Food-Branche, Peter Désilets, Pacoon
    • Wie Farm2Fork-Traceabiltiy und die voll integrierte Supply Chain zu ehrlichen Lebensmitteln, dem aufgeklärten Verbraucher und starken Marken führt, Dr. Ralph Moog, sine qua non GmbH
  • 14:00 Uhr: Speed Dating und Innovation Parcours
  • 15:00 Uhr: DLG-Innovation Spotlight Food: Pitches
  • 15:15 Uhr: Blockchain: Von der Basistechnologie zum neuen Standard?
    • Grundkonzepte der Blockchain-Technologie und deren praktische Anwendung, Prof. Wolfgang Prinz, Fraunhofer FIT
    • Blockchaintechnologie und die Bedeutung für die Lebensmittellieferkette, Frank Herrmann, BMEL, Digitalisierungsreferent Abt. 4
    • „TrackChain“ - Vertrauenswürdige und datenschutzwahrende Warenverfolgung mit kognitiver Sensorik und Blockchain-Technologie, Christian Banse, Fraunhofer AISEC
    • NutriSafe – Digitale resiliente Supply Chains, Prof. Dr. Ulrike Lechner, Universität der Bundeswehr München
  • 16:45 Uhr: Guided Tour – Innovation Parcours
  • 18:00 Uhr: DLG-Innovation Spotlight Food: Preisverleihung

anschließend  Networking Dinner

3. Dezember 2020

Fokus: Cybersecurity

8:30 Uhr: Check-In
9:00 Uhr: Opening

  • 09:15 Uhr: Impuls: Wo liegen die Grenzen der Sicherheit?
    • Cybersecurity im Food Business: Keeping the Balance, Johannes Bernhardt, Bonn Consulting Group
    • Realitäts-Check Cybersecurity im Maschinenbau: Anforderungen Kunde vs. Fähigkeiten Zulieferer, Steffen Zimmermann, Industrial Security VDMA
  • 10:15 Uhr: DLG-Innovation Spotlight FoodTec: Pitches
  • 10:30 Uhr: Speed Dating
  • 11:00 Uhr: Effizienter Schutz kritischer Infrastrukturen in der Ernährungswirtschaft: Erfolgreiche Konzepte für die Praxis
    • Incident Response – Was passiert nach einem IT-Sicherheitsvorfall und wie schützt man sich am besten davor?, André Reichow-Prehn, Ernst & Young
    • Von der Ernährungsindustrie – Für die Ernährungsindustrie, der IT-Sicherheitsstandard!, Stefanie Sabet, BVE
    • Der Wandel eines Maschinenbauers durch Cyber-Security und IoT, Matthias Heinrich, GEA Westfalia Separator Group GmbH
  • 12:30 Uhr: Networking Lunch & Innovation Parcours
  • 13:30 Uhr: Cybersecurity im Food Business: Zwischen Wunsch und Wirklichkeit
    • Sicherheitsarchitekturen für digitale Datenräume, Brost Gerd, Fraunhofer AISEC
    • Ich wünsche mir ein Risiko und das ist... Die Wirklichkeit(en) in der Risikoanalyse. Christoph Penkert, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik - KRITIS-Sektoren Ernährung, Gesundheit, Transport und Verkehr
    • Ich habe eine Prozessleitzentrale und muss sie schützen: Angriffsvektoren auf eine Prozessleitzentrale und Industriesteuerungen, Michael Günther, Recurity Labs GmbH
  • 15:30 Uhr: DLG-Innovation Spotlight FoodTec: Preisverleihung

16:00 Uhr: Closing

Programmänderungen vorbehalten

Termin: 2. und 3. Dezember 2020
Veranstaltungsort: ESTREL, Sonnenallee 225, 12057 Berlin
Anmeldeschluss: 16. November 2020

Die Food Supply Chain globalisiert sich zusehends und reicht von der landwirtschaftlichen Urproduktion über die Lebensmittelindustrie bis hin zum Einzelhandel und Endverbraucher. Eine Vielzahl von Faktoren beeinflusst heute das komplexe Zusammenspiel der Markt­beteiligten, deren gemeinsames Ziel die Produktion von qualitativ hochwertigen und sicheren Lebensmittel ist. Doch auch hier gilt: Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied!

In Vorträgen und Diskussionen mit anerkannten Experten aus IT, Bundesbehörden, Lebensmittelindustrie und Handel werden Lösungsansätze zu aktuellen Fragestellungen geboten. Teilnehmer aus der Ernährungswirtschaft erhalten auf diese Weise wertvolle Anregungen und konkrete Empfehlungen für die Herausforderungen in der unternehmerischen Praxis.

Die Veranstaltung „DLG-Food Industry: Digitale Transformation der Food Supply Chain“ beleuchtet in ihrer zweiten Auflage mit den beiden Schwerpunkten „Blockchain“ und „Cybersecurity“ gleich zwei hochrelevante Themen, die in Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen werden.

Innovative Ansätze für mehr Lebensmittelsicherheit und Transparenz bietet der Einsatz von Blockchain-Technologie. Neben der Demonstration der verschiedenen Einsatzgebiete stehen detaillierte Erfahrungsberichte aus der unternehmerischen Praxis im Mittelpunkt, z. B. zur Warenverfolgung und zum Krisenmanagement.

Welche Sicherheitsmaßnahmen und -standards sind entscheidend für Cybersecurity in kritischen Infrastrukturen und wie stellt man sich neuen Bedrohungen und Sicherheitsanforderungen der Kunden? Erläutert wird die Identifizierung von Risiken und die Vermeidung von Worst-Case Szenarien.

Leistungen Konferenz:

  • Teilnahme Konferenz am 2. und 3. Dezember 2020
  • Teilnahme an der Abendveranstaltung am 2. Dezember
  • Besuch der Foyerpräsentation „Innovation Parcours“
  • Tagungsunterlagen (inkl. Online-Zugang zu Infomaterialien und Vorträgen)
  • Getränke, Kaffeepausen, Networking-Dinner

Teilnahmegebühren Konferenz: 

  • Ab 1. September: 999 Euro*
  • Schüler und Studenten (Nachweis bei Eintritt vorlegen): 200 Euro*

* alle Preise verstehen sich rein netto zzgl. der gesetzlichen MwSt. 19%

Bei Stornierung der Anmeldung bis 30. Oktober 2020 fällt eine Bearbeitungsgebühr von 50 Euro (zzgl. MWSt.) an. Danach, bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers, ist die gesamte Gebühr zu entrichten. Die Nennung eines Ersatzteilnehmers aus demselben Unternehmen ist kostenfrei möglich.

Presseakkreditierungen können bis zum 30. November unter Food-Industry@DLG.org angefragt werden. Eine Akkreditierung vor Ort ist nicht möglich.

Als Veranstalter sind wir uns der besonderen Verantwortung bewusst, die wir für die Sicherheit und die Gesundheit der Menschen auf unserer Veranstaltung tragen.

Die Säulen unseres umfangreichen Hygienekonzepts sind:

  • Die Einhaltung von ausreichendem Sicherheitsabstand (1,5 Meter). Durch großzügige Eventflächen kann die Einhaltung des Mindestabstands problemlos gewährleistet werden.
  • Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes (Maske) ist verpflichtend beim Ein- bzw. Auslass, in den Pausen, an Gastronomie-Ständen und dort wo der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann.
  • Ausreichend Handdesinfektionsspender sind vorhanden und es gibt erhöhte Desinfektions- und Reinigungsintervalle, sowie ein Belüftungskonzept mit Frischluftzufuhr.
  • Ein angepasstes Gastronomieangebot gewährleistet die neuen Distanz- und Hygienestandards, auch beim Networking Dinner.

Sofern es im Dezember keine entgegengesetzte behördliche Anordnung gibt, kann die Maske am Platz im Kongresssaal abgenommen werden.

Das Veranstaltungsteam steht Ihnen im Vorfeld und vor Ort für alle Fragen zur Verfügung und sorgt für einen reibungslosen Ablauf.

Hotels

Im Veranstaltungshotel steht den Teilnehmern nach Verfügbarkeit eine begrenzte Anzahl von Zimmern zu exklusiven Sonderkonditionen zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung direkt im Hotel mit dem Stichwort „DLG“ vor.

ESTREL BERLIN
Sonnenallee 225
12057 Berlin
Tel.: +49 30 6831 22522
Web: https://www.estrel.com/de/

Preis pro Nacht:
EUR 118,00 / Einzelzimmer
EUR 130,00 / Doppelzimmer
Frühstücksbuffet: EUR 22,00 pro Person / Tag
Check In / Check Out: 15.00 Uhr / 12.00 Uhr

Anreise

ESTREL BERLIN,
Sonnenallee 225
12057 Berlin

Google Maps   Informationen zur Anreise

DB-Veranstaltungsticket

Für Ihre Anreise können Sie ein exklusives Angebot der Deutschen Bahn nutzen: Vergünstigte Fahrkarten mit dem Best-Preis zum Festpreis.
Umweltfreundlich mit 100% Ökostrom. Hin- und Rückfahrt bereits ab 99,00 EUR.
Mehr Informationen und die Buchungsmaske finden Sie hier

DB-Veranstaltungsticket

Innerhalb unseres Veranstaltungsangebotes werden Funktionen und Inhalte des Dienstes pretix, angeboten durch rami.io Softwareentwicklung, Raphael Michel, Römerstraße 245, 69126 Heidelberg, Deutschland, eingebunden. Hierzu gehört der Ticketshop, welcher über ein JavaScript-Widget eingebunden ist. Wenn Sie ein Ticket kaufen, nutzt pretix ein technisch notwendiges Cookie, um den Bestellablauf zu ermöglichen und sich zu merken, welcher Warenkorb zu Ihnen gehört. Das Cookie wird gesetzt, sobald Sie mit dem Widget interagieren. pretix speichert keine IP-Adressen, Browser-Informationen oder andere unnötige Metadaten über die Dauer Ihrer Anfrage hinaus. Weitere Infos zu Datenschutz bei pretix finden Sie hier: https://pretix.eu/about/de/privacy

Innovation Spotlight

Frische Ideen und neue Perspektiven auf die Fragen der Food- und FoodTec-Branche bietet der Start-up Wettbewerb „DLG-Innovation Spotlight 2020“. Werfen Sie mit kreativen Köpfen und Querdenkern einen Blick über den Tellerrand.

Kontakt

IFWexpo Heidelberg GmbH

Sibel Karaoglan
Tel.: +49 (0) 6221/1357-15

Anna Haberkorn
Tel.: +49 (0) 6221/1357-20

Food-Industry@DLG.org

Veranstaltung auf LinkedIn

Vernetzen Sie sich bereits jetzt mit anderen Teilnehmern über LinkedIn!

DLG-Food Industry 2019: Impressionen

Video

Schirmherrschaft

Kooperationspartner

Medienpartner